Dienstag, 19 Januar 2016

Doppelwochenende beschert den Knaben zwei Niederlagen

Am vergangenen Wochenende (17. und 18. Januar 2016) standen direkt zwei Spiele auf dem Spielplan.

Samstag trafen die Knaben des EHC Zweibrücken zu Hause auf die Gegner aus Bietigheim.
Was im 1. Drittel sehr vielversprechend und vor allem ungewöhnlich begann, wurde von unseren Gästen im 2. Drittel leider unterbunden.

Es gab in der gesamten Saison noch kein Spiel, in dem es nach dem 1. Drittel 0:0 stand!
Unsere Jungs zeigten in diesem Drittel eine sehr gute Leistung, doch der Puck wollte einfach nichts in gegnerische Tor. Man muss auch zugeben, dass der Bietigheimer Goalie sehr reaktionsschnell und wendig war.

Bietigheim startete das 2. Drittel durch und platzierte dann nach knapp 2 Spielminuten den Puck in unserem Tor. Zwei Spielminuten später steht allerdings schon das 0:2 auf der Anzeigetafel. Den Zweibrücker Knaben will es einfach nicht gelingen, einen Treffer zu landen.
Torchancen gibt es einige, doch scheitern sie am Bietigheimer Goalie oder gehen knapp am Tor vorbei, was so manches „Aaaah, schade“ auf dem Zweibrücker Fanblock nach sich zieht. Bietigheim erkämpft sich wieder einmal den Puck, umspielt unsere Verteidigung und werden mit dem 0:3 belohnt. Und dann fällt es endlich: das lang ersehnte Tor für Zweibrücken! Der Jubel ist groß, jetzt geht es doch endlich aufwärts!
Naja, zu früh gefreut, die Gäste erzielen einen weiteren Treffer in unserem Kasten.

Das 3. Drittel verläuft dann nochmals so ziemlich gleichwertig, unsere Jungs und Mädels vereiteln so manchen Torschuss im Ansatz und unser Goalie zeigt natürlich ebenfalls eine hervorragende Leistung. Das eine Tor im letzten Spielabschnitt können wir noch verschmerzen.

Spielstand beim Spiel Zweibrücken gegen Bietigheim: 1:5

Torschütze auf Zweibrücker Seite war David Finger, Vorlage Jonas Scholz

Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich am Sonntag. Um 12 Uhr starten wir in Richtung Straßburg – so wie unsere 1. Mannschaft auch schon des Öfteren – mit einer Rumpftruppe. Wir können gerade mal mit 2 Reihen aufwarten – für Straßburg einfach zu wenig. Und wie wir es bereits von den beiden vorhergehenden Spielen kennen, bekommen wir so richtig eins auf die Ohren. Das Ergebnis von 20:0, das nach 60 Spielminuten auf der Straßburger Anzeigetafel zu sehen ist, sagt alles. Straßburg ist eine Mannschaft, mit der wir nicht mithalten können.

Jetzt heißt es, die Niederlagen zu verdauen und weiter trainieren und lernen und auch mal wieder einen Sieg einfahren.  

Kontakt

EHC Zweibrücken "Hornets" e.V. (Geschäftsstelle)
  Kirrberger Str. 12, 66482 Zweibrücken
  +49 (0) 6332 566060
  +49 (0) 6332 568164
  info@ehc-zweibruecken.de