Sonntag, 14 Januar 2018

Schüler EHC Zweibrücken gegen den Stuttgarter EC - ein sensationelles Spiel

Am Samstag, den 13.01.2018 empfingen die Schüler des EHC Zweibrücken die Schülermannschaft des Stuttgarter EC – Tabellenvorletzter gegen Tabellen-Zweiten. Beim letzten Spiel gegen die Stuttgarter trennte man sich mit einer 1:11-Niederlage, also war auch heute klar, in welche Richtung dieses Spiel gehen sollte. Doch was die wenigen Zuschauer an diesem Samstag sehen sollten, das war einfach nur der Hammer und absolute Spitzenklasse – die Hornissen flogen sozusagen im Sturzflug und präsentierten ein Spiel, das einfach nur sehenswert und spannungsgeladen war.

Das 1. Drittel beginnt und schnell ist zu sehen: die beiden Mannschaften schenken sich nichts. Schnell geht es von einem Drittel ins andere, die Hornissen kämpfen von Anfang an. Und die Belohnung kommt dann auch nach gut 6 Minuten – Toooor für die Hornets. Ungläubig sehen sich die Zweibrücker an, bevor sie in Jubel ausbrechen. Und dann nur wenige Minuten später Tor Nummer 2. Ein Traumtor, geschossen von der Mittellinie, eigentlich als Pass zu einem Mitspieler gedacht, aber irgendwie zu hoch gespielt, kullert der Puck langsam an der Stuttgarter Torfrau ins Netz – Tooor für die Hornets – und Auszeit für Stuttgart. Das Spiel wird ruppiger, man könnte meinen, die Gäste sind irgendwie etwas gefrustet. Eine Strafe für einen Zweibrücker Spieler lässt Stuttgart hoffen, doch nicht sie erzielen ein Tor, sondern wieder die Hornets – und das in Unterzahl! Allerdings kontert Stuttgart und trifft nur 6 Sekunden später und nach weiteren 2 Spielminuten folgt Tor Nummer 2 für die Gäste. Mit einem Spielstand von 3:2 geht es in die Drittelpause.

Bully im 2. Drittel und noch nicht einmal eine Minute dauert es, bis eine 4 für Zweibrücken auf der Anzeigetafel steht. Tor mäßig verläuft dieses Drittel sehr ruhig, dafür hapert es Strafminuten auf beiden Seiten. Vor allem die Stuttgarter werden zunehmend aggressiver, was dann auch eine 2 + 10 Minuten Disziplinarstrafe nach sich zieht. Zweibrücken kann jedoch die Überzahl nicht nutzen, bleibt torlos. Kurz vor Ende dieses Spielabschnitts geht es richtig zur Sache – Handschuhe und Fäuste fliegen, die Schiedsrichter haben einiges zu tun. Strafen auf beiden Seiten – jeweils 2 Spieler erhalten je 5 Minuten + Spieldauer. Die knapp 3 Minuten, die es in diesem Drittel noch zu spielen gibt, verlaufen ohne weitere Zwischenfälle. Mal sehen, was das letzte Drittel so bringt.

Die Pause scheint beiden Mannschaften gut getan zu haben, sie sind etwas ruhiger. Allerdings wird um den Puck gefightet, was das Zeug hält, was natürlich die eine oder andere 2-Minuten-Strafe für beide Seiten nach sich zieht. Ein Spieler der Gastgeber sitzt seine Strafe ab, die Gäste nutzen die Überzahl und unser Goalie muss leider den Puck aus seinem Kasten fischen. Stuttgart will gewinnen, man erkennt es an der Spielweise und an den Strafen. Doch leider nutzen unsere Gastgeber das Überzahlspiel nicht, kommen einfach am Stuttgarter Goalie nicht vorbei.
Wenn wir nur die Führung halten können, dann haben wir einen Sieg, den niemand für möglich gehalten hat. Doch leider schafft es Stuttgart, anderthalb Minuten vor Ende den Ausgleichstreffer zu platzieren. Der Spielstand nach der regulären Spielzeit – 4:4 – es geht ins Penaltyschießen.

Solch ein spannendes Spiel gab es bei den Schülern schon lange nicht mehr. Alles, was zum Eishockey gehört, wurde den Zuschauern sozusagen geboten.
Tor, vergeben, Tor, vergeben – naja letztendlich hatten die Gäste etwas mehr Glück und durften mit einem Sieg in der Tasche heimfahren.

Aber was die Zweibrücker Hornissen an diesem Samstag gegen den Tabellenzweiten geleistet haben, darauf können unsere Mädels und Jungs absolut stolz sein – vor allem deshalb, weil es niemand von ihnen erwartet hat. Hut ab, das war ein geiles Spiel und wir hätten euch einen Sieg definitiv gegönnt!  

Kontakt

EHC Zweibrücken "Hornets" e.V. (Geschäftsstelle)
  Carl-Pöhlmann-Straße 8, 66482 Zweibrücken
  +49 (0) 6332 566060
  +49 (0) 6332 568164
  info@ehc-zweibruecken.de