Hier die Termine für die Playoff-Spiele im Halbfinale

TICKET SONDERVERKAUF AN DER ABENDKASSE DER EISHALLE AM FREITAG ZWISCHEN 17.30 UHR und 18.30 UHR

Hornets verlieren in Hügelheimmit mit 2:3, haben Platz zwei in der Tabelle trotzdem sicher

Am Samstag unterlagen die Hornets mit 2:3 (1:2, 1:0, 0:1) beim ESC Hügelsheim, haben sich jedoch den zweiten Platz in der Vorrunde gesichert. Daher genießen sie Heimreicht im ersten Playoff Halbfinalspiel gegen den HEC Eisbären Heilbronn.

Trotz 3:4 Niederlage nach Panaltyschießen holt die Hornets 1b Mannschaft den Meistertitel

Neuer Trainier, neue Mannschaft, neue Liga. Zur Saison 2018/19 fand bei der 1b der Hornets ein großer Umbruch statt. Vor der Saison wurde der Rückzug aus der Landesliga Baden -Württemberg entschieden. Grund dafür war eine viel zu dünne Spielerdecke.  In den vergangenen beiden Spielzeiten konnte man unter der Trainer Michael Neumann als Tabellenneunter (Saison 17/18) und Tabellenvierter (Saison 16/17) abschließen.

Am heutigen Samstag, um 19.30 Uhr steht die Partie bei den Baden Rhinos aus Hügelsheim auf dem Programm.

Die Hornets haben den Platz in den Playoffs bereits sicher. Für die Rhinos geht es in diesem Spiel um alles oder nichts.

Durch den 5:2 Sieg des Heilbronner EC gegen die Eisbären Eppelheim sieht die Konstellation wie folgt aus:

Am Sonntag, den 17.02.2019 absolviert die 1b des EHC Zweibrücken ihr letztes Spiel in der Landesliga Rheinland-Pfalz. Gegner ist die 1b der EG Diez-Limburg.

Mit einem Sieg gegen die Gäste aus dem Westerwald können die Hornissen um Trainer Ralf Wolf die Meisterschaft perfekt machen.

Mittwoch, 13 Februar 2019

Hornets machen die Playoffs klar

Hornets machen mit 6 Punkten aus den Spielen gegen Mannheim und Stuttgart die Playoff Teilnahme vorzeitig klar


Erleichterung bei der Mannschaft und den Verantwortlichen war am Sonntag, um kurz nach 21.00 Uhr zu spüren. Mit Siegen gegen die Stuttgart Rebels mit 7:4 und die Mad Dogs Mannheim 5:1 haben die Hornets das große Saisonziel, Teilnahme an den Playoffs, erreicht.

Am Freitag stand die nächste Auswärtsbegegnung für den EHC Zweibrücken auf dem Spielplan. Mit 15 Feldspielern und 2 Torhütern machte sich der EHC auf den Weg nach Stuttgart. Der Rebels Kader war für diese Begegnung stark dezimiert. Pavol Jancovic konnte 13 Feldspieler und zwei Torleute aufbieten.

Auswärtsspiel in Stuttgart, Heimspiel gegen EKU Mannheim

Am heutigen Freitag um 20.00 Uhr steht die Partie bei den Stuttgart Rebels auf dem Programm, ehe es am Sonntag den 10.02.2019, in der heimischen Arena zum Vergleich gegen den „Angstgegner“ aus Mannheim geht. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr.

Der EHC könnte mit 6 Punkten aus beiden Spielen die Playoff Teilnahme klar machen. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Auch wenn die beiden Gegner, zumindest auf dem Papier, zu den lösbaren Aufgaben gehören sollten.

Nach schwacher Leistung verloren die Hornets am gestrigen Abend gegen den Vorjahresmeister und Tabellenführer SC Bietigheim-Bissingen 1b mit 1:3 (0:3, 1:0, 0:0).

Beim Spitzenspiel am Sonntag, vor 815 Zuschauern, konnte Hornets Coach Terry Trenholm auf den kompletten Kader zurückgreifen. Bei den Gästen aus Bietigheim standen gerade mal 12 Feldspieler und 1 Torhüter auf dem Spielberichtsbogen. Im Tor bei den Hornets begann Sebastian Trenholm, der verletzungsbedingt nach sieben Minuten durch Steven Teucke ersetzt wurde.

Am heutigen Sonntag um 19.00 Uhr treten die Hornets zum dritten Vergleich gegen den aktuellen Tabellenführer und amtierenden Meister, SC Bietigheim-Bissingen 1b, an.

Nach dem Sieg gegen den EV Ravensburg wollen die Hornets heute wichtige Punkte im Kampf um die Playoff Plätze erzielen.
Die sind, nach den bisherigen Ergebnissen des 18. Spieltags in der Regionalliga Südwest, unbedingt erforderlich. Die Rhinos aus Hügelsheim haben an diesem Wochenende zwei Partien absolviert und erstmalig in dieser Saison ein sechs Punkte Wochenende gespielt.

Mit dem gestrigen 5:2 (3:1, 1:1, 1:0)-Heimsieg gegen den EV Ravensburg 1b und dem 8:2-Erfolg am Samstag beim EHC Freiburg 1b verbuchten die „Hornets“ sechs Zähler. Da die Konkurrenz patzte, festigte Zweibrücken Platz zwei. Am nächsten Wochenende kommt es in der Ice-Arena zum Spitzenspiel gegen den SC Bietigheim-Bissingen.

Nach dem Sieg gegen Ravensburg stand EHC-Trainer Terry Trenholm am Rande der Eisfläche und grinste. „Das war ein großer Schritt Richtung Play-offs“, sagte er und warnte zugleich: „Noch sind wir nicht durch.“

Seite 1 von 10

Kontakt

EHC Zweibrücken "Hornets" e.V. (Geschäftsstelle)
  Kirrberger Str. 12, 66482 Zweibrücken
  +49 (0) 6332 566060
  +49 (0) 6332 568164
  info@ehc-zweibruecken.de